Interview mit dem Veranstalter Gregor Huss

Herr Huss, Sie sind Veranstalter der Münchner Ruhmeshalle und seit 2008 erfreut sich dieser Event immer größerer Beliebtheit. Wie erklären Sie sich das?

Die Münchner Ruhmeshalle für verdiente Personen des Kampfsports ist eine jährlich stattfindende unabhängige Veranstaltung in gehobenem Ambiente mit dem Ziel, verdiente Personen des Kampfsport auszuzeichnen für ihre Leistungen und ihr Engagement.

Dies haben inzwischen viele Kampfsportler, die am Anfang noch skeptisch waren verstanden und akzeptiert. Und die auch extrem erhöhte Werbewirksamkeit in den örtlichen Medien, die eine Auszeichnung für den jeweiligen Dojo Leiter oder Kampfsportmeister nach sich zieht, wurde auch erkannt und immer mehr genutzt.


Gibt es bestimmte Vorraussetzungen um zu dieser Veranstaltung eingeladen zu werden?

Die MUNICH HALL OF HONOURS wurde von mir unter das Motto RESPEKT & EHRE gestellt und das aus gutem Grund.
Die Munich Hall of Honours, die Halle der Ehre, ist eine prestigeträchtige, international anerkannte Veranstaltung von hohem Bekanntheitsgrad in Deutschland, Europa und der Welt und nur Personen, welche eine tadellose Integrität vorweisen können, werden vom Kommittee nominiert. 

Nach welchen Kritieren gehen Sie vor, bzw. woher kommen die Vorschläge?
Nominierungen werden vom Kommittee selbst, z.B. auf Grund von Vorschlägen oder durch eigene Recherche, von Meistern und Großmeistern oder anderen Organisationen vorgenommen.

Ich selbst bin das ganze Jahr über auf der Suche nach geeigneten Kandidaten, die auf Grund ihres Engagement, ihrer Verdienste und auch ihr sportlichen Leistungen für eine Nominierung in Frage kommen. Diesen schicke ich dann die offizielle Nominierung per Email, per Post oder, wenn mit mir dort bekannt, auch schon mal über Social Medias wie Facebook, LinkedIn oder andere zu. Das geht in der heutigen Zeit schnell und unproblematisch.

Und wer trifft letzlich die Entscheidungen?

Alle Nominierungen werden geprüft und dem Kommittee vorgelegt. das Kommittee trifft die Entscheidungen und natürlich auch manchmal die einzelnen Nominierten, indem sie ihre Nominierung nicht annehmen , einerseits weil sie den Wert für ihr Geschäft oder ihre Karriere nicht erkennen, oder manchmal auch aus zeitlichen Gründen oder auch aus finanziellen Gründen.

Manche Nominierte vertreten die Auffassung, daß die Teilnahme für sie kostenfrei sein sollte?

Die Nominierung ist kostenfrei. Die Anwesenheit bei der jährlichen endgültigen Aufnahme Zeremonie ist jedoch zwingend erforderlich und die Investition, welche hierbei erforderlich ist, ist ausschließlich für die Veranstaltung selbst.
Dazu gibt es weitere kostenlose Vergünstigungen von erheblichem Wert z.B. Die nominierten Personen werden auf der eigenen Internetseite www.munichhalloffame.com vorgestellt. Diese Seite können die Nominierten und auch die letztendlich in die Ruhmeshalle aufgenommenen kostenfrei und uneingeschränkt für ihre Werbung zur Person, ihrer Schule oder ihren Veranstaltungen benutzen.
Diese Seite hat eine sehr hohe nationale und internationale Klickrate und die Aufnahme ist von hohem Prestige.
Täglich muss ich 3 - 5 Kampfsportler, auch Meister, abweisen, die sich teilweise auch mit falschen Angaben, einen Platz auf dieser Webseite erhoffen.

Was die Veranstaltung selbst betrifft so ist in Anbetracht der gebotenen Exklusivität und Qualität die Investition im  internationalen Vergleich eher im unteren Bereich anzusiedeln. Alle Gäste waren bisher von dieser Veranstaltung mehr als begeistert. Und ich lade Mitglieder der Hall of Honours der Vorjahre dazu ein, im Anschluß an dieses Interview ihre Eindrücke als Kommentare anzuhängen.

Cynthia Rothrock: "Munich Hall of Honours ist eine der besten Hall of Fames bei denen ich je eingeladen war (und ich bin bei einigen jedes Jahr ) und was das Ambiente und das Essen anbelangt, habe ich noch nichts besseres gesehen! Ich hoffe dass ich 2013 wieder kommen darf."

Karen Sheperd: “It has been my pleasure have been part of Gregor's organization. Gregor's attention to detail and hard work is exemplary. He is an inspiration to his students and anyone who works with him. Gregor is an asset to the martial arts community and is an honorable person. I look forward to working with him again.” 27. April 2011

Thorsten Bredel: “Meine Komplimente für das herausragende Engagement für den Kampfsport und die beindruckenden Gala-Veranstaltungen im Rahmen der Ruhmeshalle. Ich kann nur sagen, besser geht es nicht. Herzlichen Dank!” 28. April 2011

Das ist aber doch schön wenn man solche Komplimente bekommt?

Ich habe da noch viele viele solcher Aussagen mehr und natürlich auch von den Teilnehmern, die unisono von der Veranstaltung begeistert waren. Eine nicht unerhebliche Anzahl von Kampfsportmeistern sind 2013 bereits das sechste Mal dabei, und da sagt ja einiges über die Qualität aus.

Und was sagen Sie zu denen die trotzdem meinen, daß es umsonst sein soll?

Ich persönlich sage dazu garnicht viel, höchstens so viel: "Das muss jeder selbst für sich entscheiden, wie er sein Geld anlegt." Und wenn ich überlege dass bisher noch alle, die sich darum bemüht haben, einen mehr oder weniger großen Artikel in ihrer Heimatzeitung kostenlos bekommen haben, mit einem hervorragenden Publicity Wert, und x neuen Schülern,  dann ist das Geld gut angelegt."

Bis wann wird entschieden wer in die Hall of Honours aufgenommen wird?

Nun, wer es auf die Webseite der Nominierungen geschafft hat, der hat schon mal die ersten beiden Hürden genommen, nämlich überhaupt mal in den Focus zu gelangen und zweitens nominiert zu werden.
Jetzt hängt es nur noch davon ab, ob er die Nominierung annimmt oder nicht.

Wenn er oder sie sie annimmt, dann gilt, es Anmeldeformular auszufüllen, an uns zu schicken und zu bezahlen.

Und bis wann muss das sein?


Der 15. Februar ist letzter Termin und Annahmeschluß. Wer bis dahin bezahlt hat ist dabei, ansonsten nicht.

Nun es gibt ja auch die Tagesveranstaltung mit den Seminaren und der Mini Trade Show, wer kann da alles kommen?

Die Tagesveranstaltung ist für Jedermann(Frau) zugänglich. Es finden zahlreiche Seminare mit einigen der besten Kampfsport/kunst/Selbstverteidiguns Experten statt, internationalen Gästen aus dem Kampfsport.
Auf einer sog. MINI Tradeshow werden von Ausstellern die neuesten Trend vorgestellt, DVD`S, Kampfsportartikel und vieles mehr.

Und was kostet das?

Für alle Personen, die ein Ticket für die Abendveranstaltung haben, ist der Tag selbst kostenfrei. Für alle anderen kosten Tickets für die Tagesveranstaltung nur 25,- Euro zur Teilnahme an allen Seminaren an der Tageskasse.
Für Schulen und Vereine gibt es auch Sonderkonditionen ab 10 Karten im VVK-

Bis wann müssen die Sie kontaktieren?

Bis spätestens 15. Februar müssen die Tickets bezahlt sein. 


Wer ist Ihre Zielgruppe?

Kampfsportler jedes Stil aus ganz Europa, Interessierte Zuschauer
Interessierte zum mitmachen an den angebotenen Seminaren auch ohne Vorkenntnisse

Vielen Dank für die Informationen!

Ich wünsche allen viel Spaß bei der Veranstaltung und wer Fragen hat kann mich jederzeit kontaktieren!

Views: 217

Comment

You need to be a member of Munichhalloffame to add comments!

Join Munichhalloffame

© 2019   Created by Gregor J Huss.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service